Dienstag, 26. August 2014

es gibt viele Möglichkeiten......


Meine neuen Marktdaten sind online.
Los geht es schon in wenigen Tagen im Nachbarort.
Ich hoffe das Wetter hält und das Dorffest welches über drei Tage geht wird rege besucht.
Ich werde mein Zelt aber nur am Samstag aufstellen, dafür open end, je nach Wetter und Besucherstrom :-).
Weiter geht es dann am 6.9. im zauberhaften Eglisau, wohin man übrigens auch per Schiff anreisen kann, das erspart die Parkplatzsuche und man ist gleich mittendrinn.

Ich gehe gerne auf Märkte, ob als Aussteller oder Besucher. Es wird aber immer schwieriger "die richtige" Auswahl zu treffen. Und bei manchen versuch ich mich auch Jahr für Jahr vergeblich zu bewerben. Mit den zahlreichen Koffermärkten dieses Jahr in der Schweiz, ist es nicht einfacher geworden.

Nicht jeder steht gerne einen ganzen Tag hinter dem Marktstand oder auf engem Raum hinter dem Koffer.
Gehörst du auch dazu? Möchtest du aber trotzdem gerne deine Eigenkreationen verkaufen? Dann hätte ich da eine Möglichkeit für dich.

Und so kann das aussehen......

Fachmiete ca.30x30x30cm

Sept-Dez                    Fr.40.-/Monat ab 2.Monat Fr.30.-
Jan- August                Fr.30.-/Monat ab 2.Monat Fr.20.-

Stangenmiete

Sept-Dez                    Fr.5.- pro Bügel/Monat
Jan- August                Fr.3.- pro Bügel/Monat

Werbung und Link auf Homepage/Blog fabrizierbar. Den Verkaufspreis der ausgestellten Gegenstände bestimmt der Hersteller. Abgerechnet wird jeweils am Ende der zu Beginn festgesetzten Mietperiode. Es wird keine zusätzliche Kommission verlangt.  

Habe ich dein Interesse geweckt? Dann melde dich gerne bei mir per Mail, Telefon oder komm doch einfach mal mit deinen Sachen im Laden vorbei.
Seid herzlich gegrüsst
Franziska

Donnerstag, 21. August 2014

Ein perfekter Tag

Wir erholen uns diese Woche im Engadin. Heute schien endlich die Sonne und mein Angetrauter hat sich die letzten 4 Tage gut erholt von der Tortour. So konnten wir heute ausgeschlafen und Schmerzfrei auf eine Wanderung. Von der Station Bernina Diavolezza ging es steil hoch über die Fuorcla Pischa.

Etwas links vom Wasserfall ist der Übergang.
Nach einer kurzen Mittagspause in felsigem Gebiet sind wir über die Passhöhe richtung Alp Languard. Und da standen sie. Seht ihr sie?

Steinböcke. Zuerst ein fünfer Grüppli, dann kam uns auf dem Weg ein weiteres Grüppli entgegen.

Hier mit Sicht auf St.Moritz.
Vorsichtig sind wir ganz leise weitergelaufen.
 Und dann standen wir umringt von 23 Steinböcken. Ein mega Erlebniss.





Wir waren ganz nah(max 15m) und mittendrinn.


Und doch mussten wir dann mal weiter.
 
Im Restaurant Bock bei der Bergstation desSessellifts Languard haben wir uns einen Kaffee gegönnt und mein Angetrauter ganz für sich alleine eine halbe Portion Merengues.
Ich habe mir dann unten im Dorf noch etwas Alprausch gegönnt.

 
 
 Und am Dorfmarkt (was für ein Zufall) gabs noch ein schönes Erinnerungsstück an diesen perfekten Tag.

Samstag, 16. August 2014

Wasserabstossend

Wasserabstossend ist das Material dieser Tasche. Das ist ja nicht schlecht bei diesem S..wetter.


 
Der Schnitt ist der selbe wie hier und bei der Sporttasche hier. Nur die Innenausstattung und kleine Details variieren.

Mittwoch, 6. August 2014

Himbeermmmmhhhhh...

 
Vor ein paar Wochen bin ich auf diesen Blog gestossen und habe die Idee mit dem Himbeerzucker gleich umgesetzt.
Nur die Verpackung hat etwas länger gedauert. Ich musste einen trockenen, windstillen Moment abwarten um die Deckel zu sprayen. Die gefüllten  Gläser habe ich vorsichtshalber versteckt gehalten. Es gibt hier nämlich Familienmitglieder welche das Zeug Löffelweise zu sich nehmen.
Ich habe groben und feinen Himbeerzucker gemacht. und weil es damals keine Sonne hatte, wie Christine empfiehlt, habe ich den Umluftofen zur Hilfe genommen. Geht auch wunderbar und der Zucker ist dann auch nicht direkt sichtbar.
Wir nehmen den pinken Zucker über Cremes oder für Kuchendeko. Lecker und hübsch anzusehen.

Sonntag, 3. August 2014

Ferienmodus

Hier wechselt das Wetter so oft wie wir kommen oder gehen, wir arbeiten oder faulenzen; wir sind im Ferienmodus und darum war es die letzten Tage....ähh Wochen sehr ruhig hier.
Sogar meinen Juli-12tel Blick habe ich verpasst, sorry Tabea.
 
 
Den Sommergarten habe ich mir reingeholt denn die nächsten grauen Wolken sind schon im Anflug.
Im Juli waren wir  noch einmal ein paar Tage in Zermatt um Geburtstagsgeschenke einzulösen und  mit unserem Sohn Geburtstag zu feiern. Auch da war das Wetter eher auf der schlechten Seite und darum konnten wir nicht alles machen wie geplant. Ein wenig OL-Fest genossen und Sohnemann in Action bewundert.
 
Wieder Zu Hause noch mehr Geburtstage gefeiert.
 


 ...und zwischendurch wird immer mal wieder etwas gewerkelt oder für den Laden vorbereitet. 

Wir geniessen den Sommer so wie er ist und bleiben hoffentlich flexibel.
(musste jetzt eben meine Wercherei vom Balkon Reinräumen:-( dann wird eben dieser Post verfasst:-)

Samstag, 19. Juli 2014

eins und noch eins und dann nochmal.......

Es musste dringend Nachschub her. Täschli in verschiedenen Grössen und Farbvarianten habe ich diese Woche genäht.
Sterne sind hier immer noch der Renner. Weitere Farbvarianten sind in Arbeit.
 
Heute hatte mein Maschinchen aber Ruhetag. Wir haben den Garten genossen. Herrrrrrlich!

Mittwoch, 16. Juli 2014

Ferienpost

Ein weiterer Kundenauftrag wurde heute erledigt.
Hat mir viel Freude bereitet dieses Necessaire nach einer Bildvorlage umzusetzen.
 


Kunstleder: Meisterwerk
Stickerei: Regenbogenbuntes I love stamps

Samstag, 12. Juli 2014

Wherever you go....

......schau erst in meinem Shop vorbei.
Bitte hier lang >>>>>> klick