Mittwoch, 1. Oktober 2014

Alles ist möglich........

........oder vom Nichtneinsagenkönnen.

"Guten Tag. Machen sie auch Auftragsarbeiten? Können sie für meinen Elf ein Hemd nähen?
Es sollte etwas ärmlich aussehen. Kann man (schaut mich mit grossen Augen an) das machen? Was würde das kosten?"
ÄHHMMM........JA KLAR.
Wie geh ich das bloss an? Warum habe ich da zugesagt? Was soll ich da berechnen?
Wie soll man das Hemd anziehen über diese starren breiten Hände?
"Dobby" wurde begeistert in Empfang genommen. " Darf ich ihnen wieder mal eine meiner Figuren zum Einkleiden bringen?" Selbstverständlich.

Auch ein Spezialauftrag ist dieses Wärmekissen.
Ich habe vor ein paar Monaten schon mal ein Traubenkernkissen für einen Golden Retriever mit chronischen Nackenschmerzen gemacht.
Nun durfte ich eine verbesserte Variante für eine Hundetherapeutin anfertigen.
Der Prototyp geht jetzt erstmal in die Testphase. Vielleicht wird ja eine kleine Serie daraus. Jetzt weiss ich ja wie viel Gramm Traubenkernen in jede abgenähte Kammer kommt und wie der Arbeitsablauf am einfachsten ist.
Selbständig arbeiten ist toll. Rentabel sind solche Aufträge nicht aber die Herausforderung macht mir Spass. Und ich hoffe ich kann es mir noch lange leisten NICHTNEINSAGENZUKÖNNEN.

Dienstag, 30. September 2014

Restsommer

Die musste jetzt einfach noch gemacht werden. Letzte Woche war ich hier um Nachschub von den beschichteten Stoffen zu holen. Und da musste ich nochmal von dem schönen Libellenstoff haben. Sommerliches Motiv aber für dieses Modell fand ich den sehr passend. Ein Shopper mit Reissverschluss wollte ich schon lange mal machen und das habe ich nun zwischen die Taschenaufträge eingeschoben.
Aussen ganz schlicht.



Innentasche ebenfalls mit Reissverschluss und bei mir immer dabei, ein langes Schlüsselband.
Irgendwie bin ich noch gar nicht auf Herbst oder gar Weihnacht eingestellt. Das Wetter ist einfach noch viel zu schön.

Freitag, 26. September 2014

Blau geht auch....

Nochmal ein kleines Taschenwild war gewünscht. Diesmal in dezentem Blau, kombiniert mit der beigen beschichteten Leinen.




Diese Kombi gefällt mir richtig gut, darum habe ich gleich nochmal eine zugeschnitten. und eine in Grau, eine in rot............. jetzt muss ich nur mal ein paar Stunden kaufen um sie zu Nähen.....

Mittwoch, 24. September 2014

Süss aber hart

Am Eglisauer Spätsommermarkt habe ich die Künstlerin dieser zauberhaften Kreationen entdeckt.


Und ich freu mich sehr dass ab heute für ein paar Wochen diese süssen Fimo-Törtchen in der fabrizierbar erhältlich sind. 


Samstag, 20. September 2014

Sternenliebhaberin

Ein Taschenwild für eine Sternenliebhaberin war gewünscht.


Kunstleder Macchiato von MeiSchterwerk
Stickdatei Rubberstamps von Krabbel Krabbe
Sternchenstoff von Stoffart
 
 

Mittwoch, 17. September 2014

Jagdsaison eröffnet

Letzte Woche habe ich schweren Herzens den Sommer verabschiedet. Denn theoretisch, meteorologisch und so ist jetzt ja Herbst. Und ich habe die Jagdsaison eröffnet. Zum einen gibt es viele Sachen stark reduziert und zum anderen sind ein paar neue Fachmieter eingezogen und weitere folgen demnächst.
Die Koffer brauche ich für längere Zeit nicht mehr. Ich habe für dieses Jahr keinen Koffermarkt mehr geplant.
Einige Sachen haben die regelmässigen Leser bestimmt schon gesehen.
 Neu ist der Schmuck von Doris in der fabrizierbar eingezogen.

Auch schmuckes für den Hundehals gibt es in der fabrizierbar
(mehr dazu weiter unten:-)

 
Neu ist auch die Keramik von Elisabeth .Ab Ende Oktober dann mit einer grösseren Auswahl. 

 Im Eingangsbereich habe ich auch etwas umdekoriert.
 Mein Linkshänder hat mir neue "schwedische" Lämpchen montiert.
So ist mein zweites Schaufenster Abends auch etwas beleuchtet.

Vor dem Fenster gabs frischen Blumenschmuck. Der Enzian hat heute übrigens zweimal Wasser bekommen :-)
 Der Anker musste natürlich auch weg, dafür hängen jetzt wieder die Hüttenvorhänge.
Und die schmucken Halsbänder von Andrea habe ich an einem beliebten Ort plaziert. Im Regalfach wurde es langsam zu eng und zu unübersichtlich. Das selbstgebastelte Leiterchen aus Haselnussästen hat schon einiges ertragen und mit den bunten Bändern hat es wieder mal einen glanzvollen Auftritt.

Ein Halsbandträger war heute auch da.
Mein Tageshund Mäx lässt sich von der ganzen Umräumerei nicht stören und macht sein Nachmittagsschläfchen unter dem Tisch.



Ui, das war wieder mal viel gäll.  Aber falls du noch nicht genug hast....Im Shop sind noch neue Gschwellti/Brotchörbli eingestellt => hier lang

Freitag, 12. September 2014

Gerade noch....

...vor dem Dauerregen habe ich heute endlich diese Tasche fertig gebracht und gleich vor die Linse gezerrt.
Immer wieder musste ich sie zur Seite legen weil etwas dringenderes zu tun war. Aber heute wollte ich sie unbedingt fertig machen, denn am Sonntag kommt sie mit zum Ochsenmärt in Wetzikon.
 
Ein Schnitt von Stoff und Stil.
 



 
Innentasche mit Reissverschluss und einem abnehmbaren langen Trägerband.
 
 
Versuche bei Gelegenheit noch eine andere Farb/Materialkombi, doch zur Zeit ist mein Auftragsbüchlein sehr voll.
Dieses kleine Taschenwild (eigener Entwurf) ist auch kürzlich fertig geworden




 
Wie auch das rote Schwesterchen. Nur konnte ich die Rote nur noch kurz mit dem Handy ablichten bevor sie...


...schwupps..... am letzten Markt die Besitzerin gewechselt hat.
Auch in rot will ich sobald als möglich nochmal eine machen.
So nun wird aber noch ein wenig für den Markt vorbereitet.
Ich wünsche ein schönes Wochenende. Im September ist ja immer soviel los, da kann man sich ja gar nicht entscheiden wo man zuerst hin soll:-) In Zürich ist Knabenschiessen, in Interlaken rennt man auf die Jungfrau und in Wetzikon geht man an den Ochsenmärt:-)

Sonntag, 7. September 2014

Herrlich...

.........war das Wetter an meinen beiden Märkten.
Vor einer Woche war ich am Samstag bei prächtigstem Wetter und
sehr vielen Besuchern am Dorffest in Otelfingen.  Mit einem Pavillon gefüllt mit Allerelei(der Laden war fast leer geräumt) war ich bis spät Abends vor Ort.




 
Gestern dann an einem gemieteten Stand im wunderschönen Eglisau mit einem kleineren Sortiment.
 
Leider ist der Markt da nur bis um 16 Uhr. Und wäre ich nicht alleine da gewesen und nicht noch die lange Einkaufsliste im Auto bereit, ich hätte mir am liebsten einen gemütlichen Abend gemacht am Rhein.
Zum Glück ist heute auch noch so wunderschönes Wetter und die Apfelernte konnte endlich in Angriff genommen werden. Und gestern war auch noch eine erfreuliche Nachricht im Briefkasten. Nach dem 3.Versuch hat es nun endlich geklappt, ich habe die Zusage für den Standplatz am Weihnachtsmarkt in Greifensee, juhui. Jetzt kann ich die restlichen Märkte planen.
Nächsten Sonntag darf ich meine Schätzchen am Ochsenmärt in Wetzikon verkaufen. Wer alles noch mit mir da ist seht ihr hier.
Zuerst muss ich aber alles wieder im Laden einräumen, damit ich dann am Freitagabend wieder ein Sortiment für den Markt zusammenpacke. Das ist echt das mühsamste an der Marktfahrerei. Aber all die liebe und teilweise schon treue Kundschaft macht das alles wett:-)